Dem Alltag entfliehen

Mit unserem neuen Projekt sollen die Kinder und Familien der Flüchtlinge, die seit Kurzem in Vreden leben, gefördert und unterstützt werden, “ sagt Silke Temming vom Sozialendienst katholischer Frauen (Kooperationspartner vom Familienzentrum MultiFaz).



Foto: Quelle Münterlandzeitung

In Absprache mit dem SKF zählt das Kinderprojekt jetzt zu den Brückenprojekten, die eine Eingliederung der Flüchtlinge in die Gesellschaft und ihr Leben in Vreden erleichtern sollen.

Die Kirchengemeinde St. Georg stellt den Frauen den Gemeindebulli zur Verfügung und Manuela Grunden organisierte über Facebook Kindersitze. „Wir holen die Kinder jetzt jeden Dienstagnachmittag ab und sie freuen sich jedes Mal sehr, wenn sie uns sehen“, berichtet Claudia Albersmann. „Wir würden uns freuen, wenn uns noch Schüler oder andere Interessierte bei unserem Projekt unterstützten. Denn wir möchten Kunterbunt gerne noch weiter ausdehnen,“ betont Silke Temming.

Nähere Informationen zum Flüchtlingskinderprojekt des Sozialdienstes katholischer Frauen „Kunterbunt im SKF“ erteilt Silke Temming unter Tel.: 02564/93280