Im Schutz der Pfarrkirche

 

Ganz wichtig sind in unserem Haus gegenseitige Achtung und Wertschätzung. So begegnen wir jedem Kind, jeder Familie gleich welcher Konfession oder Kultur mit Respekt und Offenheit. Kinder erfahren Geborgenheit. Hier können sie sich entfalten, ihren Emotionen Raum geben, wachsen und ihren Wert erkennen. Wir arbeiten nach einem ganzheitlichen pädagogischen Ansatz. Wir nehmen die Kinder in ihrer Ganzheit wahr, das heißt in der Erziehungsarbeit werden Lebensgeschichte, häusliches Umfeld, eigene Fähigkeiten und Vorlieben berücksichtigt.

 

 

 

Die Kinder erhalten ein breit gefächertes Angebot, das ihre unterschiedlichen Sinne anspricht, ihnen Wissen vermittelt und ihr Lernen fördert. Darüber hinaus lernen sie in der Gruppe ebenso spielerisch und fast nebenbei durch den Umgang mit den anderen Kindern und auch den Erzieherinnen eine positive soziale Verhaltensweise. Individualität und Gemeinschaftserlebnis fördern auf der einen Seite das Selbstverständnis eines Kindes, auf der anderen Seite aber auch die Fähigkeit, sich positiv und gemeinschaftsorientiert in eine Gruppe zu integrieren.

 

 

Wir möchten die Familien in der Erziehung ihrer Kinder unterstützen. So ist uns Austausch und vertrauensvoller Umgang miteinander sehr wichtig. Im Sinne des Kindes sollten Familie und Kindergarten miteinander verwoben sein!